varsystems

Nachdem sie nach den Sternen griff, besiedelte die Menschheit zahlreiche Sonnensysteme. Hier sollen einige der bekannteren vorgestellt werden, die jeder Raumfahrer einst kannte.

  • Alpha Centauri Das erste von der Menschheit besiedelte extrasolare Sternensystem. Der Gasriese Cheiron, mit einem großen, stahlgrauen Ring, ist das Markenzeichen des Systems. Man sagt, es seien die Trümmer einer gigantischen Raumschlacht. Weitere bekannte Planeten sind der dunkleblaue Gasriese Nessos und die Felsplaneten Asbolos, Bianor, Eurytion und Pholos. Nach dem Krieg der Rückkehr endgültig von der Liga beherrscht.
  • Olympus-System: Dominiert durch die Gasriesen Zeus (gelbe Färbung), Poseidon (türkise Färbung) und Hades (dunkles Blau; mit dem Mond Cerberus). Der terraformierte Felsplanet Ares ist das Aushängeschild des Systems, weniger bedeutend ist der kleine Felsplanet Apollo. Erwähnensert ist auch die Forschungsstation Atlantis im Orbit von Poseidon. Ursprünglich von der EDP dominiert.
  • Asgard-System: Ein sehr beliebtes System, mit dem grau-grün-blauen Gasriesen Odin (und seinen diversen Monden, von denen die beiden größten Hugin und Munin sind), den terraformierten Planeten Thor und Freya und den kleineren Felsplaneten Heimdahl und Loki. Letzterer ist berüchtigt für seine sonderbare elliptische Umlaufbahn. Ein Stammsystem der Liga.
  • Kemet-System: Auch Abydos genannt; Ein trinäres Sternensystem mit den drei Sonnen Chepre, Harachte und Atum (als Gesamtheit auch Ra oder Re genannt) und den drei Gasriesen namens Osiris, Isis und Horus, sowie den Felsplaneten Seth, Ptah, Bastet, Anubis und Imhotep. Durch die intensive Sonnenstrahlung sind die Planeten meist heiß, trocken und nur schwer zu terraformen. Insbesondere Seth ist ein klassischer Wüstenplanet. Andererseits eignen sich Seth, Ptah und Bastet ausgezeichnet für autonome Landwirtschaft und Mutagenese-Experimente. Kemet war seit dem Schisma ein konstanter Streitpunkt zwischen EDP und Liga, wurde aber im Krieg der Rückkehr dauerhaft von der Konklave erobert.
  • Celticum-System: Um Celticum kreisen die Planeten Teutates, Esus, Taranis, Cernunnos und Lugus. Ehemals eines der wichtigsten Systeme der Liga, mit Teutates als einer der Kernwelten.
  • Avalon-System: Ein einstmals bedeutendes System des EDP, das in einem Sternennebel liegt. Avalon ist ein weißer Zwerg, ein alter, massearmer Stern mit einer hohen Oberflächentemperatur, aber von geringer Leuchtkraft. Nach dem Fall ging der Kontakt verloren. Ein bedeutender Planet war Dumnonia mit seiner Hauptstadt Caeresk. Andere, meist unbewohnte Planeten waren Gwent, Powys, Dyfed, Gwynedd, Cerniw, Ceredigion, Rheged und Armorica. Der EDP unterhielt hier einst eine massive Kampfstation mit dem Namen Camelot, welche angeblich von der Liga im Letzten Krieg vernichtet wurde.
  • Sirius-System: Ein ressourcenreiches System, das einige der Kernwelten der Liga mit ihren bedeutsamen Produktionszentren, vor allem auf SIrius III und Sirius IV enthielt.
  • Wega-System: Das einstige Tor des EDP in das Sol-System mit einigen ehemals wichtigen Welten.
  • Canopus-System: Ein unscheinbares System zwischen dem Raum der ehemaligen Liga und Konklave. Die Planeten waren relativ dünnbesiedelt und politisch keiner der Fraktionen zugeordnet, was ihnen jedoch auch große Kriegsschäden ersparte.
  • Antares-System: Ein abgelegenes System, am Rande des von Menschen besiedelten Raums. Zur Zeit des letzten Krieges waren die hiesigen Planeten sich noch im Aufbau und Besiedlung befindend.
  • Agrigento-System: Ehemals ein beliebter Warenumschlagplatz und Touristenhochburg, ist dieses System nach dem Fall nur noch über einen Abstecher durch das tödliche Xolotl-System erreichbar und entsprechend isoliert. Agrigento I soll angeblich immer noch reich an wichtigen Erzen und seltenen Erden sein.
  • Nanotech-System: Dieses, eigentlich unbedeutende, System wurde kurz nach seiner Erschließung vom Megakonzern Nanotech gekauft und vor allem als überdimensionierter Werbeträger benutzt, nachdem sämtliche Planeten und Monde nach Produkten der Firma benannt worden sind. Einzelne hier aufgebaute Produktionsstätten erwiesen sich jedoch schnell als unrentabel.
  • Xolotl-System: Dieses System ist berüchtigt für seinen Pulsar, dessen Röntgenstrahlung so stark ist, dass sie sämtliche bekannten Plasmaschilde und Schiffshüllen durchdringt und alle Lebensformen augenblicklich tötet, wenn sie von einer der wiederkehrenden Emissionen getroffen werden.

varsystems

The Stars have fallen AbEnd