NIKOM

Eine Firma mit ursprünglichem Sitz im russischen Nischni Tagil. Eigentlich NTMK abgekürzt, hat sich für diesen einst staatlichen Stahlhersteller NIKOM etabliert.

NIKOM trat vor allem nach Besiedlung des Weltalls zunehmend in Erscheinung, und gehörte zu den Investoren, die sich am Bau des ersten Weltraumlifts beteiligten. Nachdem dieser während des Schismas zerstört worden war und nach dem Krieg der Rückkehr die Erde wieder besiedelt wurde, war es NIKOM die fast im Alleingang einen neuen Weltraumlift, den NIKOM Elevator bauten.

Der Konzern ist dafür berüchtigt stark in Robobergbau und Rohstoffförderung investiert zu haben und eine ihrer auffällisgten Aktionen war es, rohstoffreiche Asteroiden aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter in eine Umlaufbahn um den Mond der Erde zu schleppen und dort mit ihren modernen Förderrobotern auszubeuten. Die ausgehöhlten Asteroiden wurden anschließend an andere Unternehmen oder Privatpersonen verkauft, da die Gesteinsschichten einen natürlichen Schutz vor kosmischer Strahlung boten.

NIKOM

The Stars have fallen AbEnd