Feld der Tränen

Feld der Tränen wird jener Ort genannt, der auf Meridas III zum Grab für zahllose Menschen und düsterster Zeuge der Schrecken des Krieges auf dem Planeten wurde.

Ein verfluchter Ort voller Leid, so groß dass sich bis jetzt jedes Leben weigert dort zu gedeihen. Außerhalb einer unsichtbaren Grenzen wuchert der Dschungel, doch das Feld der Tränen bleibt öde. Fast jeder Quadratzentimeter ist bedeckt von altem Schrott und verrottenden Gebeinen, doch kein Grashalm wächst aus dem Boden.
Einige der Tiere auf Meridas III ziehen sich hierhin zurück, wenn sie fühlen das ihre Zeit zum sterben gekommen ist. Daher ist das Feld heute auch bedeckt von riesigen Skeletten alter Dinosaurier und Aasfresser treiben hier ihr unwesen.

Bei der Ankunft der Purgatory wurde das Spiegeltor M.M.III-1 durch nicht mehr nachvollziehbare Umstände zerstört.
Die Überreste sind auf dem gesamten Feld verteilt und als seltsame blinde ‘Scherben’ zu finden, die sich langsam in Rauch auflösen wenn sie aufgehoben werden. An der Stelle wo das Tor ursprünglich stand ist lediglich ein runder, im Radius ca. 30 meter freier, kahler Krater zurückgeblieben, an welcher die Realität permanent flackert. Manchmal, im Sonnenlicht, kann man an dieser Stelle, wie bei einer riesigen Fata Morgana, Dinge sehen die nicht wirklich da sind.

Feld der Tränen

The Stars have fallen YenBlueberry