The Stars have fallen

Log25

Nemesis

Die Scavenger begaben sich zu ihrem Treffen mit dem Informanten, der den Widerstand gegen das faschistische Regime der Terranischen Allianz unterstützte. Sein Deckname lautete schlicht Bob, seine Motive waren ebenso völlig mysteriös – doch schien es ihm wichtig zu sein, eine Revolution heraufzubeschwören, umzusetzen und dem Feind seine Führung zu rauben. Durch die Hand der Scavenger.

Er überreichte ihnen die Zugangsdaten zur Himmelszitadelle – dem Endpunkt des Weltraumaufzugs und HQ der Allianz -, Codes zum Aktiveren der Kommunikationsanlage, sowie einen Datenstick mit einem Programm, das die Scavenger dazu befähigen würde der Schlange den Kopf abzuschlagen – Godslayer.

Die Scavenger drangen schließlich in einem subtilen Manöver in die Himmelszitadelle ein, aktivierten die Komm-Systeme um Verstärkung anzufordern (darunter eine Zerstörerflotille der New Eden Republic und den Ordo Sancta Victoria Astris) und befreite die Gefangenen des Regimes. Dabei trafen sie auch auf Charon Aquila Quintus, der zum Feind übergelaufen war, da er mithilfe von Adonai die Alte Ordnung der Konklave wiederherstellen wollte, auf den Empathen/Inquisitor Mand’schu und erfuhren, dass es sich bei “Bob” um einen Transzendentenavatar handelte.

Die Helden evakuierten die Gefangenen schließlich zum Zeitpunkt, als im Orbit von Terra eine große Raumschlacht entbrannte und flogen mit einer Rettungskapsel, mehr oder weniger durch Godslayer erzwungen, zur Raumstation Nemesis.

Dort trafen sie auf auf Charon, Mand’schu, Tiamat und Adonai, die sie in einem intensiven Kampf schließlich besiegen konnten. 鏡像 (JìngXiàng) Morales tötete den feindlichen Empathen, Cato tötete zunächst Tiamat und begab sich in ein Duell mit seinem Vater Charon. Was zunächst als perfekte Choreographie begann, in der keiner von beiden die Überhand gewinnen konnte, wurde immer mehr zu einem erschöpften Hacken, Hauen und Stechen, in dem schließlich Cato seinen legendären Vater entwaffnen konnte.
Felix, der zuvor von Charon schwer verletzt wurde, und Betty versuchten Godslayer auf die Steuerkonsole in der Mitte der Plattform aufzuspielen, wobei sich Adonai ihnen erbittert widersetzte. Mittels spezieller Projektoren wirkte er auf die Hirnströme seiner Gegner ein, flößte ihnen schwere Halluzinationen ein und warf Felix in einen epileptischen Anfall mit anschließendem Schock. Betty hielt lange genug durch, um Godslayer schließlich sein Werk verrichten zu lassen.

Das Programm vernichtete Adonai endgültig, jedoch nicht bevor dieser seine letzte Warnung preisgeben konnte:

“Ihr Narren! Ihr unendlichen Narren! Ich war das Einzige, was zwischen der Menschheit und der Finsternis stand! Findet Alpha bevor alles zu spät ist!”

Dann wurde es still im Raum, die Lichter erloschen und die Konsole zeigte nur noch ein einziges goldenes Emblem an:

Helios

Comments

AbEnd

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.